Definition des Begriffs Heimat

Dieses Thema im Forum "Politik und Gesellschaft" wurde erstellt von Stachelmaus, 20. April 2017.

  1. Stachelmaus

    Stachelmaus Moderator

    Registriert seit:
    18. November 2010
    Beiträge:
    2.034
    Zustimmungen:
    20
    Ort:
    Battery City
    Was ist für euch Heimat? Wie definiert ihr diesen Begriff?

    Für einige ist Heimat ein bestimmter Ort, für andere ist er überhaupt nicht örtlich, sondern emotional geprägt, z.B. durch Erinnerungen oder Erfahrungen.

    Bitte keine Parolen, Nationalismus etc., sondern eine vernünftige Sammlung verschiedener, individueller Defintionen!


    Ich fange auch an:

    Für mich gibt es zum einen eine geografische Heimat. Ich fühle mich in Meeresnähe in der Tiefebene wohl. Ich mag keine Berge, ich mag auch keine Dialekte. Demnach ist meine geografische Heimat Norddeutschland. Wobei es vielleicht auch erweiterbar ist auf Niederlande, Dänemark etc., dann dort fühle ich mich von der Landschaft und Natur her ebenso heimisch wie in Norddeutschland. Und ich habe schon z.B. in England gelebt, wo ich mich ebenfalls gänzlich "heimisch" gefühlt habe, was das betrifft. Für mich ist es Heimat, kilometerweit übers platte Land gucken zu können. Schafe. Meeresnähe.

    Und dann gibt es die für mich wichtigere Heimat: Meine Szene. Wenn ich unter Gleichgesinnten bin, fühle ich mich zu Hause. Ich gehe sorglos alleine auf Konzerte, Festivals, Partys etc., weil ich weiß, ich bin in meiner "Familie". Muss ich in die Fußgängerzone, vorbei an Schulen, einfach in irgendeiner Form unter "Normalos", fühle ich mich fremd und unwohl. Musik ist meine Heimat, und die Menschen, denen es genauso geht, sind meine Familie. Die Szene gibt mir Halt und Kraft. Das ist auf jeden Fall etwas, das für mich "Heimat" bedeutet.

    So, und jetzt ihr. :)
     
  2. DerNameloseTyp

    DerNameloseTyp Mitglied

    Registriert seit:
    21. November 2012
    Beiträge:
    522
    Zustimmungen:
    5
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Leider nicht in Bhutan
    Kurz und knapp, meine Familie ist meine Heimat. Denn dort fühle ich mich Zuhause, da ich schließlich bei denen groß geworden bin.
     
  3. Tofutierchen

    Tofutierchen Ohne Wein ists sinnlos!

    Registriert seit:
    24. Juni 2010
    Beiträge:
    1.575
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    DRESDEN
    Heimat ist für mich der Ort, an dem ich mich wohl und willkommen fühle oder es sind die Menschen, bei denen ich mich gut fühle und mich nicht verstellen brauch.
     
  4. Domestos

    Domestos Penetrator

    Registriert seit:
    24. März 2008
    Beiträge:
    3.146
    Zustimmungen:
    23
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Forchtenberg (BW)
    Da wo ich keine Hose brauche.
     
    Downhill gefällt das.
  5. Stachelmaus

    Stachelmaus Moderator

    Registriert seit:
    18. November 2010
    Beiträge:
    2.034
    Zustimmungen:
    20
    Ort:
    Battery City
    Also, einer meiner Mitbewohner in Norwegen, der berühmte Øystein, lief ständig zu Hause ohne Hose rum. Ich habe ihn so kennengelernt, alle meine Freunde, die zu Besuch waren, haben ihn so kennengelernt, und abends saßen wir oft genau so zusammen und haben geplaudert. Demnach war die Wohnung wohl seine absolute Heimat. :D
     
  6. Domestos

    Domestos Penetrator

    Registriert seit:
    24. März 2008
    Beiträge:
    3.146
    Zustimmungen:
    23
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Forchtenberg (BW)
    Ich zieh mir daheim auch keine Hosen an :D
     
  7. Stachelmaus

    Stachelmaus Moderator

    Registriert seit:
    18. November 2010
    Beiträge:
    2.034
    Zustimmungen:
    20
    Ort:
    Battery City
    Aber wenn du wüsstest, dass an dem und dem Tag jemand Neues einzieht oder irgendwer Besuch kriegt, dann doch bestimmt schon, oder? :p
     
  8. DerNameloseTyp

    DerNameloseTyp Mitglied

    Registriert seit:
    21. November 2012
    Beiträge:
    522
    Zustimmungen:
    5
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Leider nicht in Bhutan
    Solange er eine Unterhose anhatte.. o_O Komisches Skandinavien.. :eek:
     
  9. Stachelmaus

    Stachelmaus Moderator

    Registriert seit:
    18. November 2010
    Beiträge:
    2.034
    Zustimmungen:
    20
    Ort:
    Battery City
    Hatte er. :D

    Aber ich find noch heute den Moment so surreal, als wir uns kennegelernt haben. Ich war seit 7 Uhr morgens in der Wohnung, hatte aber bis 15 Uhr geschlafen. Um 16 Uhr bin ich dem ersten Lebewesen begegnet: Øystein, der in Unterhose aus seinem Zimmer kam. Er hat sich weder gewundert, wer die komische Frau ist, noch hat er sich was angezogen, sondern mir erstmal einen Kaffee angeboten. Also, gastfreundlich war er. :)
     
  10. Domestos

    Domestos Penetrator

    Registriert seit:
    24. März 2008
    Beiträge:
    3.146
    Zustimmungen:
    23
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Forchtenberg (BW)
    Eh nein :D

    Die kommen ja zu mir.
     
  11. Stachelmaus

    Stachelmaus Moderator

    Registriert seit:
    18. November 2010
    Beiträge:
    2.034
    Zustimmungen:
    20
    Ort:
    Battery City
    Ich bin aber in die WG eingezogen. Ich hätte ja auch so ein ganz beschämtes Püppchen sein können, das gleich eine Panikattacke kriegt, wenn es einen großen, dicken, halbnackten Metalhead auf sich zukommen sieht. :D
     
  12. Domestos

    Domestos Penetrator

    Registriert seit:
    24. März 2008
    Beiträge:
    3.146
    Zustimmungen:
    23
    Geschlecht:
    männlich
    Ort:
    Forchtenberg (BW)
    Das wär ja dann dein Problem gewesen. Ich kann ihn verstehen øystein hat recht.
     

Diese Seite empfehlen