Kopfhörer.

Dieses Thema im Forum "Handies & Smartphones" wurde erstellt von Busfahrer, 7. April 2014.

  1. Busfahrer

    Busfahrer Mitglied

    Registriert seit:
    27. Januar 2014
    Beiträge:
    193
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    www
    Tag. Brauche mal wieder neue Kopfhörer. Die gigantische Auswahl überfordert mich total, ich weiß einfach nicht zu was ich greifen soll.

    Kann mir jemand gute(!!) Kopfhörer, gerne auch teurer, ohne klobigen Lautstärkeregler und/oder "weiter"-Button empfehlen?

    Kommt mir bitte nicht mit den peinlichen Beatsteilen! Ich will gewöhnliche, gute, unauffällige Kopfhörer. Der Preis spielt eine eher untergeordnete Rolle.

    Postet drauf los.


    Gerne kann dies auch so eine Art Sammelthread werden, in dem man sich über Kopfhörer austauschen kann, und jeder einfach mal seine posten könnte.
     
  2. P!113

    P!113 Frischling

    Registriert seit:
    27. Juni 2013
    Beiträge:
    124
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    In Ear oder "Normale"? Geschlossen, halboffen, offen? Wie viel Ohm möchtest du? Import oder nicht (Import aus z.B. Asien sind u.U. viel lauter, aber schwer zu bekommen).

    Generell kann ich dir Yamaha ans Herz legen, die haben wirklich gute In-Ears die auch relativ viel Gewalt verzeihen. Bei normalen Hörern den Beyerdynamics DT 990 Pro, kostet nur noch rund 200€ bei Amazon und der hält Jahrzehnte, sollte etwas kaputtgehen kann man viel davon nachbestellen. Hält auch mit 700€-Teilen mit, hat allerdings 250 Ohm und ist daher am z.B. Handy relativ leise!
     
  3. Busfahrer

    Busfahrer Mitglied

    Registriert seit:
    27. Januar 2014
    Beiträge:
    193
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    www
    Danke schonmal. Sind aber leider so nichts für mich. Es sollen In-Ear Kopfhörer sein, hätte ich wohl hinzu schreiben sollen.
    Und fürs Handy sind die nicht. Es passte bloß am besten in den Bereich.
     
  4. P!113

    P!113 Frischling

    Registriert seit:
    27. Juni 2013
    Beiträge:
    124
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Darf man dann den Verwendungszweck erfahren wenn nicht fürs Handy/MP3 & auch keine Großen? Viel bleibt da nicht mehr übrig ...
    Es gibt natürlich noch In-Ears für Musiker, die auf der Bühne stehen für das selber hören und so ... da kosten die Guten aber auch 300-500€
     
  5. Busfahrer

    Busfahrer Mitglied

    Registriert seit:
    27. Januar 2014
    Beiträge:
    193
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    www
    Doch, doch. Für MP3, jedoch nicht aufm Handy. o: Brauch welche für mein Ipod. Hab da nun seit ich ihn habe bestimmt 5 Kopfhörer verbraucht.

    Ich griff meist zu den 20-50€ Teilen bei Saturn, besonders gut waren die aber nie. Weder vom Klang noch von der Verarbeitung.
    Will nun mal was besseres. Wie geschrieben, der Preis spielt eher eine untergeordnete Rolle. Bei den besonders guten(teuren) will ich aber zu 100% überzeugt werden. D.h. ich lese mir auch gerne zehn Seiten lange Testberichte durch!

    Und der Ipod soll bald ebenso ausgetauscht werden. - Da ist die Wahl jedoch schon fast getroffen.
     
  6. P!113

    P!113 Frischling

    Registriert seit:
    27. Juni 2013
    Beiträge:
    124
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Naja, bei Kopfhörern - wie bei vielem - ist es so: teuer ist nicht gleich unbedingt gut. Beats z.B. sind schlechter als Sennheiser für 30-40€. Sennheiser dagegen verschlechtert absichtlich seine Modelle, um verschiedene Preiskategorien zu schaffen. Ich habe derzeit die Yamaha In-Ears selber, für 40€, EPH-30 müssten das sein. Mittlerweile kosten sie 30€ glaube ich und sind P/L-technisch kaum zu toppen. Wie Cnet schrieb: leisten die Arbeit doppelt so teurer In-Ears.
    Du kannst bei einen iPod oder sonstigem MP3-Player die geilsten Kopfhörer überhaupt kaufen, du wirst aber wegen des vergleichsweise billigen Soundchips in diesen Geräten trotzdem keinen qualitativen Unterschied hören, da diese einfach nicht mit einer z.B. Asus Xonar DX 7.1 - Soundkarte mithalten können.

    Zum iPod gibt es mittlerweile massenhaft Konkurrenz ohne nennenswerte, negative, Unterschiede
     
    Zuletzt bearbeitet: 7. April 2014
  7. MrMittens

    MrMittens Frischling

    Registriert seit:
    10. Mai 2010
    Beiträge:
    1.107
    Zustimmungen:
    0
  8. Tofutierchen

    Tofutierchen Ohne Wein ists sinnlos!

    Registriert seit:
    24. Juni 2010
    Beiträge:
    1.706
    Zustimmungen:
    22
    Ort:
    DRESDEN
  9. Pumuckl

    Pumuckl Moderator

    Registriert seit:
    8. März 2011
    Beiträge:
    378
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rastlos
    Also meine absolute Lieblingsmarke ist inzwischen "House of Marley", ich hab nur gutes drüber gelesen und mir dann Overears von denen geholt und bin echt begeistert. Am Anfang dachte ich noch, dass die Marekting-Abteilung von denen nur gut gearbeitet hat, aber seit 2 Wochen hör ich ununterbrochen. Ich vermute stark, das deren Inears auch so gut sein werden.

    Vom Klang her bisher war mein absoluter Favorit welche von Teufel. Die Inears fande ich nur unbequem, aber vom Sound her top.

    Allerdings finde ich, dass man mit der Hardware nicht so auftrumpfen muss, wenn man doch eh "nur" mp3-Format hört. Irgendwann kann die Hardware halt nicht mehr mehr rausholen.
     
  10. Alfirin

    Alfirin Mitglied

    Registriert seit:
    11. April 2018
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    7
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Düsterwald/ Dôl guldúr
    Kopfhörer! die beste und geilste Erfindung der Menschen !!!
     
  11. Realneopunk

    Realneopunk Frischling

    Registriert seit:
    18. Mai 2018
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    NRW
    Kann Beyerdynamic DT990 Pro empfehlen. Sind teuer aber besser als alles was man bei Mediamarkt und co bekommt. Sind eigentlich eher zur Musikproduktion gedacht. Nutze sie in meinem "Homestudio" auch.
     

Diese Seite empfehlen