Trend vorbei - why?

Dieses Thema im Forum "News & Szene" wurde erstellt von Realneopunk, 18. Mai 2018.

  1. Alex Sandra

    Alex Sandra Administrator

    Registriert seit:
    3. Juni 2018
    Beiträge:
    125
    Zustimmungen:
    16
    Ort:
    Kapitol
    Also das könnt ich jetzt nicht sagen :-D Aber vielleicht kommt es noch. Ich hab grad so eine kleine Leidenschaft entwickelt mit etwas wo man mich früher hätte jagen können :D
     
  2. Chemical nightmare

    Chemical nightmare Mitglied

    Registriert seit:
    26. Juli 2017
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    8
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Österreich
    Okayyy?
     
  3. Alex Sandra

    Alex Sandra Administrator

    Registriert seit:
    3. Juni 2018
    Beiträge:
    125
    Zustimmungen:
    16
    Ort:
    Kapitol
    Ja :D

    Hast du nicht solche Anwandlungen?
     
  4. Chemical nightmare

    Chemical nightmare Mitglied

    Registriert seit:
    26. Juli 2017
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    8
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Österreich
    Ne nich wirklich
     
    Stachelmaus gefällt das.
  5. Realneopunk

    Realneopunk Frischling

    Registriert seit:
    18. Mai 2018
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    NRW
    Also das kann ich bestätigen :D Das heißt nicht, dass mir nicht mittlerweile auch andere Musik gefällt, aber irgendwie pulsiert noch immer das Herz, wenn ich mir ein paar der alten Songs anhöre.
     
  6. Chemical nightmare

    Chemical nightmare Mitglied

    Registriert seit:
    26. Juli 2017
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    8
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Österreich
    Hab auch nie gesagt dass man andere musikrichtungen/songs nich ausprobiert xD
     
  7. Stachelmaus

    Stachelmaus Administrator

    Registriert seit:
    18. November 2010
    Beiträge:
    146
    Zustimmungen:
    47
    Ort:
    Battery City
    Ich finde auch, eine gewisse Grundkonstanz sollte man im Leben schon haben. Dies und das mal ausprobieren, hier mal was verändern, da mal was verändern. Aber die Kernidentität sollte schon die Gleiche bleiben. ;) Für mich gehört dazu unabänderlich meine Szene. Deshalb finde ich es mal lustig, wenn ich z.B. einen Schlager höre, und ich mag auch guten, linksalternativen Rap. Aber ich käme nie auf die Idee, meine "Heimat"-Genres deshalb nicht mehr weiter zu verfolgen oder mich aus der Szene zu entfernen. Aber ich weiß, dass eben leider viele Menschen nicht so sind, vor allem, wenn sie Szene und Identität nicht miteinander verknüpft haben, sondern eben nur was ausprobieren wollen... Und so entstehen dann halt so Mainstreamwogen in jeder Subkultur.
     
  8. Alex Sandra

    Alex Sandra Administrator

    Registriert seit:
    3. Juni 2018
    Beiträge:
    125
    Zustimmungen:
    16
    Ort:
    Kapitol
    Würde das aber nicht bedeuten das die Künstler die ein Genre erst definiert und eine Szene erst möglich gemacht haben, dann eben diese Szene verraten?
     
  9. Stachelmaus

    Stachelmaus Administrator

    Registriert seit:
    18. November 2010
    Beiträge:
    146
    Zustimmungen:
    47
    Ort:
    Battery City
    Verraten finde ich da das falsche Wort. Manchmal entsteht etwas, obwohl der Erschaffer dessen es vielleicht gar nicht so ernstgenommen hat. Und in der Regel sind Pioniere eines Genres dem auch langfristig treu. Zumindest fällt mir jetzt wenig Gegenteiliges ein.
     

Diese Seite empfehlen